Satori Protokoll  

Erfahre wer du bist

Der Satori Prozess:  vom Auflösen mentaler Altlasten und emotionaler Probleme bis zur direkten Erfahrung des Selbst 

Ich finde es oft sehr spannend, wie Menschen auf den Begriff „Erleuchtung“ „reagieren“. Meist sind die Beschreibungen dieses Zustandes Fantasiegebilde eines Egos, der denselben nicht rational verstehen kann. Die Wirklichkeit dieser Erfahrung ist nicht beschreibbar und von daher müßig. Viele große Lehrer haben es erfolglos probiert. Einer der gängigsten Vergleiche wäre, ein Wort, mit dem wir beschreiben wollen, gleichsetzen zu wollen. z.B. Das Wort Blau, ist nicht die Farbe Blau. Diese kann nur gesehen werden, wenn wir einen Konsensus darüber haben. ein anderes populäres Beispiel ist das Wort Pizza. Die beschriebene Pizza auf der Karte ist nicht die Pizza auf dem Teller und das wiederum nicht die Erfahrung der Pizza im Mund. Leider verwechseln die meisten Menschen das und es ist ihnen nicht einmal bewusst.

 

Wie auch immer diese Erfahrung genannt wird, er ist in sich unbeschreibbar und ich biete hier diese Erfahrung an. Du musst nicht mehr in Askese und Schweigen leben um zu erfahren wer du bist. Natürlich nimmt das auch ein wenig Magie aus dem Ego, aber genau das möchten wir dabei ja für eine Weile an den Nagel hängen.

Erleuchtung ist unser Urzustand, sozusagen, bevor wir einen Ego bilden. Leider ist dieses Wort mit derart vielen Triggern und Interpretationen ausgestattet, dass uns genau diese vom Ego interpretierten Geschichten uns im Weg stehen.

Erleuchtung ist nichts Permanentes und einige Lehrer sagen das es ist eigentlich bedeutungslos. Ich wiederum denke, dass diese Erfahrung wichtig ist, um dem Ego zu zeigen, dass es noch etwas anderes gibt. Mich hat es weicher gemacht, demütiger, weniger bedürftig und offener. … es ist schwer zu beschreiben. 

Für mich war und ist die direkte Erfahrung von mir das „spektakulärste Unspektakuläre“. Sie zeigt immer wieder, wie ich meine Probleme selber kreiere und dramatisiere.

Was die Erleuchtung nicht kann:
du wirst kein heiliger Mensch,
du kannst nicht auf Wasser laufen,
du wirst nicht von Luft und Lieb alleine leben können,
du darfst immer noch Fleisch essen, aber vielleicht magst du das gar nicht mehr, vielleicht,
eigentlich geht dein Leben so weiter wie bisher, halt nur mit der Erfahrung das du weißt wer du bist, denn diese Erfahrung ist entgegen dem Volksglauben nicht permanent.  

"Satori" zum Schnuppern

30 Minuten freie Einzelsitzungen

Dieses Treffen beinhaltet ein Vorgespräch und ein Probe Aufräumen bei dem schon einiges passieren kann. 

(gebuchte, aber nicht 24h vorher abgesagt Sitzungen, werden mir 50€ berechnet)

"Satori"
die Basis

 Drei Einzeltreffen

Vorort oder Online

200 €

 Für Fragen am besten ein Schnuppertreffen vereinbaren.  

"Satori" Folgetreffen

 Individuelle Folgetreffen

80 €

Für die Bearbeitung und Auflösung individueller Themen. Dies ist erst nach dem Basispaket möglich und vielleicht gar nicht mehr notwendig. 

Kunden Reaktionen

Lieber Franz-Joseph,
Ich habe so viele Geschichten, Gefühle und Selbstvorstellungen, die aus der Vergangenheit in die Gegenwart, mein Sein hineinspielen. Durch die Erfahrung im Satori Protokoll schält sich ein pures, einfaches Ich heraus. Ich fühle mich und meinen Körper klar, leicht und geschmeidig. Für mich ist es eine sanfte Erfahrung, die ins Leben führt.
Liebe Grüße
Danke
Angelika A

22. März 2021
Mit viel Neugierde aber auch einer ordentlichen Portion Skepsis habe ich bei Franz-Joseph das Satori-Protokoll ausprobiert. Ich dachte, mir gelingt das sowieso nicht zu erfahren wer ich bin. Da wurde ich aber eines besseren belehrt. Nach ungefähr 50 Minuten durfte ich die „Erleuchtung“ erfahren und wusste plötzlich wer ich bin. Und das ist – wie Franz-Joseph es gerne nennt – tatsächlich spektakulär unspektakulär. Es ist intellektuell nicht zu verstehen, man muss es selbst erfahren und es lohnt sich das zu tun! Franz-Joseph leitet die Sitzung sehr angenehm an und beweist einmal mehr, dass man ihm vertrauen kann.
Ingrid S.

PS. 12. April 2021,
Heute, nachdem einige Zeit vergangen ist, ist zwar dieses unbeschreibliche Gefühl, dass mit der Erleuchtungserfahrung einhergeht wieder dem Alltag zum Opfer gefallen. Dennoch bleibt ein Gefühl der Erleichterung und Ruhe zurück, allein aus dem Wissen, dass die Erleuchtung möglich und eben kein Hirngespinst ist. Dieses Gefühl erleichtert den Alltag ungemein und ich möchte es nicht mehr missen.